Die Aufrichtung – Die Original-Heilweise nach Pjotr Elkunoviz

Eine neue Dimension der Heilung!

Die Aufrichtung stellt sich dar wie ein Wunder: Innerhalb eines Momentes wird die Wirbelsäule physisch wieder aufrichtet, können körperliche Schmerzen und die Auswirkungen auf unser Organsystem, wie chronische Krankheiten, gelindert und oft sogar ganz geheilt werden. Seelische Belastungen dürfen sich gnadenvoll erlösen, es entsteht Freiraum für neues Bewußtsein und spirituelles Wachstum.

Diese Heilweise wirkt multidimensional auf den Körper-, Seele- und Geistebenen. Nachstehend versuche ich, die wesentlichsten Aspekte per Frage und Antwort zu erklären.

Die Vergütung für die Behandlung findest Du hier: Vergütungen

1. Was ist die Aufrichtung?

Die Aufrichtung ist die Lösung von Blockaden die sich beim Menschen in der Zeit seines Lebens und in der vorgeburtlichen Phase im Körper manifestiert haben. Mit Hilfe der Ur-Kraft, nennen wir sie Gott, wird diese Last weggenommen. Diese innere Aufrichtung ist sofort am Skelett sichtbar. Die Aufrichtung beginnt im Geist, wirkt von dort auf die Seele und überträgt sich auf den Körper im Sinne einer Erneuerung, Wiederherstellung und Vervollkommnung. Die Auflösung der Ursachenkette von Energie-Blockaden zeigt sich sichtbar als

  • Wirbelsäulenaufrichtung / Wirbelsäulenbegradigung,
  • Beckenschiefstandskorrektur,
  • Ausgleich oder der Verringerung sogenannte Beinlängendifferenz,
  • Schulterblätterbegradigung,
  • Begradigung weiterer Aspekte der Körperstatik (siehe unten).

Die Behandlung wird durch einen Energieimpuls des Begradigungsheilers bewirkt, dies geschieht

  • in sekundenschnelle,
  • ohne Körperberührung,
  • ohne Manipulation am Skelett,
  • ohne Schmerzen,

und allein durch die Kraft des intelligenten Göttlichen Geistes! Sie stellt sich wie ein Wunder da und ist mit dem Verstand nicht zu erklären. Nach den Erfahrungen an mehr als 300.000 aufgerichteten Menschen ist diese Begradigung dauerhaft haltbar.

Beinlängendifferenz_sogenannte
Hier ein Foto VOR der Aufrichtung: sogenannte Beinlängendifferenz: 2,5 cm.

Ein Foto mit dem Ausgleich oder der Verringerung sogenannten Beinlängendifferenz nach der Aufrichtung kann aufgrund des Heilmittelwerbegesetz an dieser Stelle nicht gezeigt werden, da es als Heilversprechen verstanden werden könnte. Heiler unterliegen ebenso wie Ärzte dem Heilmittelwerbegesetz.

Warum „sogenannte“ Beinlängendifferenz?
Die meisten Menschen haben gleich lange Beine. Die sogenannte Beinlängendifferenz entsteht durch die Ursachenkette Blockaden in der Wirbelsäule/ Wirbelsäulenverkrümmung/ Beckenschiefstand. Werden die Blockaden gelöst entfällt die Ursachenkette. Bei der Aufrichtung geschieht also  der Ausgleich oder die Verringerung sogenannte Beinlängendifferenz durch die Geradestellung des Beckens.

Die von mir praktizierte ‚Aufrichtung nach Pjotr Elkunoviz‘ wird auch Begradigung, Wirbelsäulenbegradigung, energetische Begradigung, Göttliche Aufrichtung genannt. Generell kann gesagt werden, dass diese verschiedenen Begriffe die gleiche energetische Heilweise beschreiben. Die Praktizierenden stehen jedoch teilweise auf einem erheblich voneinander abweichenden Wissensstand.

2. Bei welchen Leiden hilft die Aufrichtung?

Diese großartige und allumfassende Heilweise hilft jedem Mensch, egal welches Symptom vorliegt, wie fortgeschritten und schwer die Erkrankung ist. Das gilt auch für Kinder, Jungendliche und Erwachsene bis ins hohe Alter, denn es kann davon ausgegangen werden, dass alle Menschen eine verschobene Körperstatik haben.

Doch nicht nur Rücken- und Gelenkschmerzen können nach einer Begradigung der Vergangenheit angehören. Die Wirkung geht oft weit darüber hinaus. Das ist wohl leicht nachvollziehbar, wenn wir uns bewusst machen, dass die Einheit von Kopf und Wirbelsäule das zentrale Nervensystem bildet und auch die sieben Hauptenergiezentren miteinander verbindet.

Die Herstellung dieser „Göttlichen Ordnung“ hilft auch bei seelischem Leid, in Lebenskrisen, bei Beziehungskonflikten usw., weil der göttliche Geist allumfassend und grenzenlos heilt! In den vergangenen 20 Jahren sind bereits mehr als 300.000 Menschen mit dieser Methode begradigt worden.

Die Aufrichtung ist auch als Vorbeugung zu sehen, denn eine verkrümmte Wirbelsäule, mit Beckenschiefstand und Beinlängendifferenz hat eine einseitige Belastung von Hüft-, Knie- und Fußgelenken zur Folge. Durch die Aufrichtung konnten schon viele Operationen an Gelenken abgesagt werden.

Die Aufrichtung der Wirbelsäule, ist eine multidimensionale Bewusstseinserweiterung zur individuellen Heilung auf allen Ebenen des Menschlichen Seins. Es gilt den Geist des Menschen in die göttliche Ordnung zu bringen, nur dann kann der Körper in Ordnung kommen und die Lebensenergie ihr Heilungswerk vollbringen.

Die sichtbare und beweisbare Heilung durch die Aufrichtung des Körpers an Mensch und Tier, ist ein Quantensprung in eine neue Dimension des Geistigen Heilens und dient somt der Menschheitsentwicklung.

3. Die Aufrichtung ist eine großartige Menschseins-Erfahrung.

Das bewusste Erleben der Aufrichtung als Heilung an sich selbst, weckt das Vertrauen zum Heil-sein aus einer uns selbst eigenen Kraft. Jede Heilung ist ein wieder entdecken der eigenen göttlichen Kraft und der gottgewollten Ordnung.

Mit dieser Erfahrung wird es uns möglich, unsere Selbstheilungskräfte zu erkennen und unsere Heilwerdung zu begrüßen!

Unzählige Menschen haben durch diese innere Befreiung einen großen Schritt in Ihrer Entwicklung machen können.

4. Woher stammt diese Methode?

Der Urheber dieser Heilweise ist Pjotr Elkunoviz, einer er bedeutendsten Geistheiler der Gegenwart. Seit 1991 sind bereits mehr als 300.000 Menschen nach dieser Methode begradigt worden. Mehrfach wurde die Aufrichtung bereits von Ärzten begutachtet und bestätigt. Die Zahl der Schulmediziner, die ihren Patienten die Aufrichtung als Hilfsmöglichkeit nennen, wächst stetig.

Pjotr Elkunoviz überträgt ausgewählten Meisterschülern die Fähigkeit zur Aufrichtung.
Von ihm selbst sind weltweit nur rund 300 Menschen in dieser einzigartigen Heilweise ausgebildet worden.

5. Warum ist diese Aufrichtung so wirksam?

Es ist eine multidimensionale Heilung, mit Wirkung auf allen Ebenen von Körper, Seele und Geist.

Eine besondere Stellung kommt hier der Wirbelsäule zu, weil an ihr „alles“ angeschlossen ist: Gehirn, alle Organe, Steuerzentren, Nervensystem, Sinnesorgane, Zähne, Drüsen, Arme, Beine, einfach alles.

Die durch die Aufrichtung hervorgerufene Auflösung der Blockaden in der Wirbelsäule bewirken meist eine Lösung von Schmerzen in Körper und Geist. Es beginnt eine Befreiung von negativen Gedankenmustern wie Angst, Wut oder Trauer.

6. Aussagen von Menschen, die die Aufrichtung erfahren haben.

Zum Schutz der Privatsphäre sind hier keine Namen genannt.

„meine Becken steht jetzt gerade, …ich habe es selbst erlebt, sonst würde ich es nicht glauben“
männlich, 42, Arzt und Dozent

„Die Wirbelsäulenbegradigung hat wirklich, in jeder Hinsicht, super geholfen.
Mir geht es seitdem prima und ich hatte keine Rückenschmerzen mehr.
Ich stehe aufrecht wie es sein soll. Hin und wieder kontrolliere ich noch meine
Position und bin immer wieder erstaunt, wie gut das inzwischen geht.
Danke für die tolle „Arbeit“- ich bin begeistert!!!“
weiblich, 48, Selbstständige Creativ-Managerin

„…ich kann jetzt viel freier Atmen“
weiblich, 65, Sachberbeiterin

„…mir geht es sehr gut seit der Aufrichtung“
weiblich, 45, Persönlichkeits-Trainerin

„seit meinem Unfall und vielen Operationen hatte ich immer einen drückenden Schmerz im Rücken, jetzt ist er weg“
männlich, 41

„seit der Aufrichtung sind die Hass-Gedanken weg und habe begonnen mich selbst zu lieben“
meiblich, 33, Hausfrau und Mutter

7. Was geschieht bei der Aufrichtung ?

Ein Versuch der Erklärung: Unser Skelett wird durch unzählige Muskeln in Position gehalten. In Folge der Lösung der Energieblockaden entspannt sich die Muskulatur. Die Wirbel und Gelenke des gesamten Bewegungsapparates gelangen in ihre natürliche Position.
Die Wirbelsäule ist ein Informationsspeicher, in dem sich Erlebnisse, Einflüsse, Schicksalsschläge, Traumata, Konflikte und negative Gedankenmuster als Energieblockaden manifestieren:

  • vorgeburtliche Erfahrungen,
  • alle Einflüsse der Eltern, ihre Gedanken und die Geschehnisse während der Schwangerschaft bestimmen unsere Gedanken, unser Skelett und die Muskulatur,
  • seit unserer Geburt,
  • teilweise lassen sich Erlebnisse, Schicksalsschläge und negative Gedankenmuster nachvollziehen, die unsere Wirbelsäule und unsere Muskulatur beeinflussen und unseren individuellen Körperausdruck und unsere Geistige Haltung bestimmen,
  • aus vergangenen Leben,
  • auch alle Erfahrungen aus früheren Leben nehmen in unseren materiellen Körper
  • als angeborene Schäden und Krankheiten Gestalt an.
  • Unsere Wirbelsäule antwortet mit einer- Krümmung,- Verschiebung der Wirbel und in Folge dessen einer Überlastung der Bandscheiben.
  • Weitere sichtbare Ausdrücke sind eine- veränderte Körperstatik,- mögliche Verdrehung der Wirbelsäule,- schiefer Hals,- schiefes Becken,- unterschiedliche Beinlängen und- verschieden hohe Schulterblätter,- Hohlkreuz und Buckel.

Die Aufrichtung des Menschen ist die Wiederherstellung der göttlichen Ordnung und ein spiritueller Vorgang.

8. Was geschieht nach der Aufrichtung?

Diese Methode der geistigen Begradigung ist nicht mit physischen Manipulationen zu vergleichen. Nach der Begradigung folgen Muskeln und Sehnen der neuen Haltung des Skeletts. Der Begradigte kann und sollte diese Entwicklung durch bewusste Haltung des Körpers unterstützen.

Auch die geistig-emotionalen Ebenen werden angehoben und erfahren individuelle Entwicklung.

Sollten nach der Aufrichtung noch Symptome auftreten, wird eine oder mehrere Nachbehandlung empfohlen. Das sind weitere Energieanhebungen, um die Selbstheilungskräfte zu stärken.

9. Die Wirbelsäule

Alles ist an der Wirbelsäule angeschlossen! Sind die Wirbel verklemmt, können Blockaden in den angeschlossenen Zentren entstehen.

C= Cervix (Hals), The=Thorax (Brustkorb), L = Lumbo (Lende), S=Sacrum (Kreuzbein), Co=Coccygis (Steißbein)

Die Wirbelsäule ist das tragende Element unseres Skelettes und zuständig für die komplexe Weiterleitung von Nervenimpulsen und Botenstoffen zwischen den Schalt- und Steuerzentren im Gehirn und den ausführenden Organen.

Sie ist Träger der vorgeburtlichen Muster und dient uns als Hauptenergiekanal. Durch die Verschiebung von Wirbeln oder der Fehlstellung unseres Beckens kommt es zu Rückenschmerzen, Skoliosen, Hüft- und Kniebeschwerden sowie Auswirkungen im gesamten Organsystem.

10. Wie läuft die Behandlung ab?

Die Aufrichtung hat folgenden Ablauf:
1. Vorgespräch
2. Stille und Empathisches Gespräch
3. Vermessung des Skeletts mit Foto des Beinlängenunterschieds
4. Aufrichtung, erfolgt rein geistig und wirkt auf alle Körperebenen begradigend, mit

· Lösung von Blockaden, Schocks und Traumatas auf allen Ebenen,

· Aktivierung der Hauptenergiezentren (Chakren),

· Neuausrichtung, Reinigung und Schwingungserhöhung der Aura- und Energieebenen,

· Beginn des freien Energieflusses im Körper.

5. Erneute Vermessung des Skeletts mit Foto von Beinlängenausgleich oder -verringerung.
6. Intensive Energiebehandlung, Aktivierung der Selbstheilungskräfte, Öffnung der Hand-Energiezentren.
7. Kurzes Nachgespräch.

Gesamtdauer von Gespräch und Behandlung bei Erwachsenen zirka 3-5 Stunden,
Gesamtdauer bei Kindern bei Kindern zirka 1 Stunde.

Bitte zur Aufrichtung Socken anziehen, wenn möglich keine Strumpfhose!

Die Vergütung für die Behandlung findest Du hier: Vergütungen

11. Die Aufrichtung bei Kindern.

Kinder sollten so früh wie möglich begradigt werden, weil sich dies fördernd auf ihre körperliche, geistige und seelische Entwicklung auswirkt.

Daher werden Kinder auch bereits im Mutterleib begradigt. Sind beide Eltern bereits begradigt, kommt das Kind gerade auf die Welt. Dieses Phänomen zeigt, das die Aufrichtung die Zellinformation und DNA des Menschen verändert.

12. Können Begleitpersonen bei der Aufrichtung dabei sein?

Das Gespräch ist Teil der Behandlung und ist nur für Dich gedacht, daher komme besser alleine.

Etwas anderes ist es, wenn eine Familie gemeinsam zur Aufrichtungsbehandlung kommt. Hier sind alle Herzlich Willkommen!

Es ist schön, dieses Erlebnis zu teilen!

13. Ist die Aufrichtung auch für Gehbehinderte und gelähmte Menschen möglich?
Ja! Spreche mich an, um die beste Möglichkeit für die Behandlung und den Behandlungsort zu finden.
14. Sind weitere Behandlungen erforderlich?

Bei allen Menschen wird durch die Aufrichtung der wichtigste Heilimpuls gegeben. Einige Beschwerden sind jedoch tiefer sitzend und bedürfen mehreren Heilbehandlungen. Hierzu ist auf dieser Website auch unter dem Menupunkt „Geistiges Heilen“ näheres zu lesen.
Generell kann ich sagen: Begrüße zuerst Deine Heilung und Vollkommenheit, als das was Du bist und immer warst!

Es zeigt sich später für Dich, ob weitere Schritte für Dich passend sind.

16. Die Aufrichtung ist....
  • die Umwandlung des Bewusstseins von getrennt sein von der Ur-Kraft zum Einssein mit der Ur-Kraft, vom Glauben an Krankheit zur Ganzheit,
  • eine Kraft des Geistes, die aus einer höheren raum- und zeitlosen Dimension wirkt, die uns den vertikalen Zugang zu uns selbst, also unseren inneren Weg zu Gott ebnet,
  • ist ein Weckruf im Schlaf unserer Göttlichkeit und verschafft jedem Menschen einen multidimensionalen Bewusstseinsvorsprung,
  • eine BEFREIUNG!
16. Ausnahmen

Es gibt wenige Menschen, bei denen aufgrund von Vorerkrankungen eventuell keine völlige Geradestellung des Skelettes erfolgt.
Die Aufrichtung ist jedoch auch für diese Menschen eine wertvolle Hilfe. Aller Erfahrung nach stellt sich auch bei ihnen eine Linderung der Beschwerden ein.

Die Ausnahmen sind:

  • schon erfolgte starke Verknöcherungen im Skelett wie beispielsweise Morbus Bechterew,
  • künstliche Beeinflussungen des Skelettes von Außen wie Unfälle, Brüche, oder Operationen,
  • Entwicklungsstörungen der Knochen selbst, wie beispielsweise Rachitis oder Kinderlähmung können den Knochen selbst eine bleibende Veränderung zugefügt haben.

Der auf die Körper, Seelen- und Geistebenen wirkenden Aspekte der Aufrichtung entfalten sich trotz der Ausnahmen/ Vorerkrankungen.

17. Hinweis

Die Aufrichtung des Menschen ist keine Heilbehandlung im ärztlichen Sinne, sondern ist ein spiritueller Vorgang. Sie ist nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Methoden oder manuellen Therapien. Die Aufrichtung des Körpers ist die Aufrichtung des Geistes, was die Basis für die allumfassende Heilwerdung ist.

Ein Aspekt der Liebe ist, seinen Mitmenschen so zu nehmen wie er ist und ihm zu helfen, so zu werden, wie er sein sollte.

Den Ausgleich für die Behandlungen findest Du hier: Ausgleich

Buchtipp: Mehr über die Aufrichtung ist zu lesen in:

Die Geistige Aufrichtung von Alexander Toskar
ISBN 978-3-89427-396-5-7 – Aquamarin Verlag

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung: frank@HeilungDerGedanken.de

Die von mir praktizierte ‚Aufrichtung nach Pjotr Elkunoviz‘ wird auch Begradigung, Wirbelsäulenbegradigung, energetische Begradigung, Göttliche Aufrichtung genannt. Generell kann gesagt werden, dass diese verschiedenen Begriffe die gleiche energetische Heilweise beschreiben. Die Praktizierenden stehen jedoch teilweise auf einem erheblich voneinander abweichenden Wissensstand.

Hinweis: Die Aufrichtung des Menschen ist keine Heilbehandlung im ärztlichen Sinne, sondern ist ein spiritueller Vorgang. Sie ist nicht zu vergleichen mit herkömmlichen Methoden oder manuellen Therapien. Die Aufrichtung des Körpers ist die Aufrichtung des Geistes, was die Basis für die allumfassende Heilwerdung ist. Es wird ausdrücklich betont, das durch die nachfolgende Erläuterungen kein Heilversprechen gegeben wird.

Die Vergütung für die Behandlung findest Du hier: Vergütungen