PflegerInnen und BetreuerInnen lernen Geistiges Heilen mit Reiki

Menschen, die andere Menschen pflegen und betreuen geben…

Menschen die Andere pflegen und betreuen geben praktische Hilfe im Alltag ebenso wie Zuwendung, Aufmerksamkeit und Hilfen für ein sinnerfülltes Leben. Immer „Geben“ kann jedoch auch zu einer Arbeit werden, die Pfleger und Betreuer erschöpft und „leer“ werden lässt.

Nicht selten hinterlässt die Anstrengung auch Symptome im Körper des Pfleger oder Betreuers wie Verspannungen, Kopf-, Rücken und Muskelschmerzen, Schlafstörungen oder anderes.

 

Helfen, Entspannen und Heilen mit Reiki

Reiki ist eine ganzheitlich wirkende, natürliche Heilmethode, die von Millionen Menschen weltweit täglich praktiziert wird. Dabei wird universelle Lebensenergie per Handauflegen übertragen. Der Praktizierende wirkt dabei als „Kanal“ für die Heilenergie. Die aus Japan stammende Methode wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Mikao Usui entwickelt, auf Grundlage seiner jahrzehntelangen Forschungen und Kenntnisse im Bereich der Heilarbeit.

 

Die Anwendung von Reiki, das heißt die Übertragung universeller Lebensenergie auf sich selbst und andere, unterstützt Heilungsprozesse und vitalisiert Körper und Geist. Wer sich selbst Reiki gibt oder von einem Reiki-Praktizierenden behandelt wird, empfindet dies in der Regel als wohltuend und entspannend. Innere Balance stellt sich ein, die eigene Mitte wird wiedergefunden und das Urvertrauen gestärkt.

 

Zugang zur heilenden Kraft-

Der doppelte Vorteil für PflegerInnen und BetreuerInnen

Das Besondere bei Reiki ist, dass der Reiki-Gebende bei der Behandlung ebenso Energie erhält, wie der Behandelte. Als „Kanal“ fließt die Lebensenergie durch den Gebenden, der so gleichermaßen zum Empfangenden wird. Eine Situation, die wir aus biblischen Beschreibungen kennen, mit Reiki jedoch selbst erfahren können!

So ist gerade für die Menschen, die andere Menschen pflegen und betreuen der Zugang zur Reiki-Energie eine große Hilfe für sich selbst und Ihren Patienten:

Die größte Rolle der Wirkung auf Patienten im Krankenhaus und in der Altenpflege kommt dabei der Angstreduktion, der Schmerzlinderung und der Entspannung zu. Als Effekte von Reiki zeigen sich ebenso die Beschleunigung von Heilungsprozessen, eine Verringerung des Medikamentenverbrauchs, geringere Nebenwirkungen von Medikamenten, besserer Schlaf, erhöhter Appetit sowie eine bessere Kooperation und Kommunikation mit dem Pflege- und Betreuungspersonal.

Bei den Reiki-Seminaren für PflegerInnen und BetreuerInnen werden Aspekte von Reiki in der Pflege konkrete beantwortet, zum Beispiel durch die Erläuterung der Fragen:

Wie biete ich Reiki Patienten und Bewohnern an?

Wann im Tagesablauf gebe ich Reiki?

Wie verfahren mit Unterbrechungen der Behandlung durch ‚Alltag’ oder Dienstwechsel?

Umgang mit Reaktionen der behandelten Menschen?

Wie ist die Rechtssituation?

 

Bei Seminaren in Institutionen wird die Umsetzung von Reiki in der Pflege vorab mit den Verantwortlichen abgestimmt.

 

Reiki ist Einfachheit!

Es werden keine besonderen Geräte, Räume oder Hilfsmittel gebraucht. Reiki kann dem Empfangenden im Liegen oder Sitzen gegeben werden. Bei Anwendungen für mobile Klienten ist lediglich eine Liege hilfreich.

Dies hilft dabei, wieder mit den ursprünglichen Absichten der Wahl des Pflegeberufes in Kontakt zu kommen und zu leben.

 

Reiki ist effizient, weil

Fehlzeiten können verringert werden

Die Reiki-Praktizierenden tragen zu ihrer geistigen und körperlichen Gesundheit bei. Das hilft krankheitsbedingte Fehlzeiten zu verringern.

 

Folge-Effekt für Patienten und Heimbewohnern

Gerade im Bereich Kranken- und Altenpflege hat den Folge-Effekt, weil Pflegebereich, wenn PflegerInnen den Kranken und Heimbewohnern Reiki-Behandlungen.

· Motivationssteigerung

· PflegerInnen sind zufriedener, haben somit mehr Freude an der Arbeit und strahlen dies auch an die

Patienten und Heimbewohnern aus.

· Harmonischeres Betriebsklima

Die Reiki-Praxis wirkt sich positiv auf die Teamarbeit aus. Ein neues Miteinander entsteht, da durch das gemeinsame Erleben der Heilenergie eine Übereinstimmung erlebt wird.

· Medikationsbedarf kann sich verringern

Die Reiki-Behandlung fördert die Gelassenheit von Patienten und Heimbewohnern. Sich wiederholende Gedankenmuster, die Unruhe und Angst auslösen können leichter abgelegt werden. Hierdurch ergibt sich oft eine verringerte Aufwendungen für Medikationen.

 

Gutes Kosten/ Nutzenverhältnis

Reiki-Kurse sind relativ preisgünstig und bewegen sich im üblichen Zeitrahmen für Weiterbildungen. Die Behandlungen erfordern keine technologische Voraussetzungen. Reiki läßt sich gut mit anderen Therapieformen verbinden, weil die universelle Lebensenergie unaufdringlich wirkt. Es gibt keine negativen Nebenwirkungen von Reiki. Reiki verringert Nebenwirkungen anderer Therapieformen.

Hohe Akzeptanz

Reiki wird von Menschen im Gesundheitswesen tätig sind, erfahrungsgemäß gerne angenommen.

Reiki ist frei …

· konfessionslos,

· undogmatisch,

· frei von Begrenzungen und Beurteilungen,

· fördert geistiges Wachstum und die Befreiung von Denkmustern.

 

Erfahrungsbereichte von PflegerInnen, die Reiki gegeben haben:

 

-Die Patienten »bekommen mehr Farbe« (d.h., die Blutzirkulation wird verbessert).

-Ihre Hände und Füße werden wärmer. Sie schlafen tief und lange.

-Eine Entspannungsreaktion wird hervorgerufen.

-Nach anstrengenden Behandlungsmaßnahmen brauchen sie weniger Zeit, um sich wieder zu beruhigen.

-Ihre Grundeinstellung ist positiver.

-Sie sind kooperativer.

-Sie berichten, daß sie weniger Schmerzen haben.

 

„Reiki vermittelt den Patienten auch echte Geborgenheit.“

Zitat einer Krankenschwester.

Jede Berührung hat Heilungspotential

 

Reiki im Krankenhaus

Reiki wird in den USA, in Großbritannien und in Japan bereits offiziell in zahlreichen großen Kliniken angeboten und ist vielfach zu einer regulären Dienstleistung für Patienten geworden.

In den USA gibt es Krankenhäuser, in denen das gesamte Personal eine Reiki-Ausbildung erhalten hat.*1

In den Niederlanden erstatten einige Krankenkassen Reiki als Heilbehandlung.

In Deutschland hat die Zusammenarbeit von Kliniken und Reiki- Praktizierenden begonnen. Zudem wird Reiki bereits erfolgreich in der Pflege eingesetzt.

In vielen westlichen Ländern entwickelt sich eine Zusammenarbeit von energetischer Medizin und Schulmedizin. In den USA gibt es bereits mehr als 100 Krankenhäuser, in denen Reiki angeboten wird.

Auch in Deutschland wird Reiki erfolgreich in  Krankenhäusern eingesetzt, hier nur einige Beispiele:

-St. Hedwig-Klinik in Berlin-Mitte, einem Lehrkrankenhaus der Charité

-Klinik St. Georg, Bad Aibling

-CGG Klinik in Mannheim wird Reiki als Entspannungstherapie und als Biologische Krebstherapie angeboten

-Aller-Weser-Klinik, Achim

-Westfälischen Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Warstein,

…nach Aussage der behandelnden Stationsärztin herausgestellt, dass die Patienten, die Reiki erhalten, deutlich weniger zusätzliche Medikamente benötigen als Patienten, die kein Reiki erhalten…

-Augusta-Klinik, Bad Kreuznach

-Allgemeines Krankenhaus Wandsbek in Hamburg bietet Reiki in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe als kostenpflichtige Zusatzleistung an.

 

*1 Quelle: Libby Barnett & Maggie Chambers: Reiki Energie-Medizin, Heilende Berührungen für Praxis, Krankenhaus und Beruf.

 

Beschreibung des Seminars Reiki für Pfleger/innen und Betreuer/inen

 

In diesem Seminar erhälst Du den Zugang zu der heilbringenden Reiki-Energie, die nach der Einweihung lebenslang durch Dich und Deine Hände fließt. Du erlebst eine Anhebung der eigenen Schwingung und des Lebens-Energiepotentials, da Du nun mit Ihrem höheren Selbst und der Urquelle der Schöpfung verbunden bist!

· Du erlernst Geistiges Heilen in Verbindung mit Reiki. Dies wendest wir zuerst einmal bei uns selbst an und dann bei denen, die wir behandeln.

· Die Heil-Energie kann Schmerzen lindern, sie harmonisiert den gesamten Organismus, stärkt das Immunsystem, steigert Energie und Wohlbefinden, hilft bei Ängsten, Kummer, Sorgen und Leid, Verstimmungen, Erschöpfungszuständen und unendlich vielem mehr!

· Geistiges Heilen mit Reiki kann alle medizinischen Behandlungen unterstützen und eignet sich hervorragend zum Ergänzen anderer Heilmethoden.

· Du wirst zum Kanal einer hochintelligenten, sich selbst regulierenden Energie, die sich nach allen Bedürfnissen des Behandelten richtet und genau das erfüllt, was jeweils gebraucht wird.

· Durch diese Heilkraft wirst Du frei für Ihre geistig-seelische Entfaltung und evolutionsbedingte spirituelle Entwicklung. Erlebe die all-gegenwärtige Kraft des Geistigen Heilens mit Reiki, mit der Du Dich und Anderen immer und überall helfen können.

Das Seminar umfasst zwei Haupttage und einen Ergänzungstag für die Festigung des Erlernten und Fragen.

 

Das Seminar hat ein solides didaktisches Konzept und ist besonders bewährt durch den Ergänzungstag.

Aufteilung der Ausbildung

2 Seminartage,

dann nach 2 Wochen Treffen zum Austausch von Erfahrungen und gegenseitigem Behandeln,

1 Ergänzungstag  4 Wochen nach den Haupt-Seminartagen,

dann nach 2 Wochen Treffen zum Austausch von Erfahrungen und gegenseitigem behandeln,

 

Inhalte:

Praktische + Theoretische Einführung in das Geistige Heilen und erlernen von Reiki 1. Grad:

-Hintergründe, Hinweise und Erfahrungen zum Geistiges Heilen mit Reiki,

-Erlernen der Reiki-Heilweise. Handpositionen, Ablauf einer Behandlung,

-Energiekanal werden, erkennen was den Energiefluss verstärkt und hemmt,

-Erhalt der Einweihungen/ Initiationen des 1.Reiki-Grades, Öffnungen der Energie-Kanäle,

-Reiki im Alltag, Kurzbehandlung, Behandlung von Tieren und Pflanzen,

-Energiezentren des Köpers: Die Chakren,

-Praktische Anwendung des Erlernten/Übungen, Behandlungen,

-Hinweise zur Betreuung und Führung des Behandelten,

-Hinweise zum Weg den Du begonnen hast,

-Zeit für Fragen,

-rechtliche Aspekte.

 

Dauer: 3 Tage jeweils 09.00 – zirka 18.00 Uhr mit Pausen, mit folgender Aufteilung:

2 Haupttage für das erlernen und erfahren der Seminarinhalte.

1 Ergänzungstag zur Auffrischung, Festigung, Ergänzungen und Zeit für Fragen.

Dies dient dazu, das Gelernte zu vertiefen und ins alltägliche Leben zu holen.

Der Termin für den Ergänzungstag wird jeweils gemeinsam an den Haupttagen festgelegt und ist in der Regel 8 bis 10 Wochen nach den Seminar- Haupttagen. Also bitte Deinen Terminkalender zum Seminar mitbringen!

 

Bitte für die Abende nach dem Seminar keine Verabredungen treffen. Das Seminar kann auch länger dauern! Außerdem soll das am Tag Erlernte und Erfahrene am Abend nachwirken können! Idealerweise sollte ebenso der Tag nach dem Seminar ein Ruhetag sein.

Vergütung für alle 3 Tage: Euro 325,– (MWSt. frei nach § 19 UStG.)

inklusive: Seminarmappe, Mittagessen, Getränke, Teilnahme-Bestätigung.

 

Informationen/Hinweise für die Seminarteilnehmer:

 

-Bequeme Kleidung; lieber mehrere „dünne“ Kleidungsstücke, als wenige „dicke“, weil es Dir durch liegen, sitzen, behandeln und behandelt werden unterschiedlich warm sein kann,

-Deine Straßenschuhe bitte im Eingangsbereich ausziehen, ich stelle Filzpantoffeln zur Verfügung, gerne kannst Du auch Deine eigenen Hausschuhe mitbringen;

Essen + Getränke bei den Seminaren: vorgesehen sind Mittagessen Suppe + Salat und Getränke.

Termine der Seminare: Wenn Du an einem Seminar bei mir interessiert bist, melde Dich bitte an. Sobald die Teilnehmerzahl von mindestens 3 Personen erreicht ist, suche ich mit den Teilnehmern einen gemeinsamen Termin. Dieser Modus es macht möglich, dass Seminare kurzfristig und zu den für alle Teilnehmer passenden Terminen stattfinden können.

Seminartage-Haupttage sind in der Regel Freitag und Samstag oder Samstag und Sonntag.

Ergänzungstage sind in der Regel Freitag oder Samstag oder Sonntag.

Seminarort: In der Regel erfolgt das Seminar in meinen Räumen. Sofern ein anderer Ort gewünscht wird, kann dies nach Rücksprache mit mir vereinbart werden.

Verbindliche Teilnahme: Ist ein Termin für das Seminar gefunden worden, geben alle Teilnehmer ihre verbindliche Zusage. Sollte ein Teilnehmer dann seine Teilnahme absagen, ist eine Aufwandsentschädigung in Höhe von Euro 50,00 zu zahlen.

Bitte für die Abende nach dem Seminar keine Verabredungen treffen. Das Seminar kann auch länger dauern! Außerdem soll das am Tag Erlernte und Erfahrene am Abend nachwirken können! Idealerweise sollte ebenso der Tag nach dem Seminar ein Ruhetag sein.

Solltest Du Fragen haben, spreche mich bitte an! Alle Seminare werden von mir selbst gehalten.

Stand: 05.12.2015  – Änderungen sind vorbehalten!

 

Die genannten Vergütungen sind Endbeträge und enthalten keine Mehrwertsteuer nach § 19 UStG.

Das Seminarangebot richtet sich an körperlich und geistig gesunde Menschen. Die Seminare ersetzen keinen Arztbesuch und/oder die Einnahme von verordneten Medikamenten. Sie stellen in keiner Weise einen Therapieersatz dar. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Empfohlen für die Teilnahme an allen Seminaren ist die Aufrichtung.

Die Aufrichtung ist eine Heilweise, bei der mit höchster Energie aus der Urquelle der Schöpfung innerhalb eines Momentes die Wirbelsäule physisch aufgerichtet wird. Die Auswirkungen auf unser Organsystem sind Linderung von chronischen Krankheiten und oft sogar Heilung. Seelische Belastungen können sich gnadenvoll erlösen, es entsteht  Freiraum für neues Bewusstsein und spirituelles Wachstum. Durch diese einzigartige Geistheilungsform, die sich unmittelbar sichtbar darstellt und ein ewiger Quell des Staunens ist, entfällt auch jede Mutmaßung darüber, ob die Geistheilung ein Placeboeffekt ist. Hier geht es um die Akzeptanz der Geisteskräfte, die jedem Menschen innewohnen. Die bei der Aufrichtung erfolgende Lösung der Blockaden trägt wesentlich zur wirkungsvolleren Entwicklung des im Seminar erlernten bei. Mehr dazu unter den Punkt Aufrichtung.